• Mähkombinationen im Vergleich

    Wir haben zwei Triple-Mähkombinatinen ohne Aufbereiter von Krone und Pöttinger unter die Lupe genommen und miteinander verglichen.

  • Krone Triple Mähkombination

    Die Triple-Mähkombination von Krone setzte sich aus dem Frontmähwerk EasyCut F 320 und der Heckkombination EasyCut B 890 zusammen.

  • Pöttinger Triple Mähkombination

    Die Tripel-Mähkombination von Pöttinger bestand aus den Mähwerken Novacat 301 Alpha-Motion und Novacat S10.

  • Technische Leistungsabnahme durch die BLT

    Alle Messungen wurden von der BLT Wieselburg durchgeführt.

  • Einstellung des Auflagegewichtes

    Vor den Messfahrten wurden bei allen Mähbalken die Auflagegewichte vom Kundendienst des jeweiligen Herstellers eingestellt.

  • Auflagegewicht beeinflusst Bodenanpassung

    Um festzustellen, wie gleichmäßig sich das Auflagegewicht bei Bodenunebenheiten verhält, haben wir die Gewichte auf unterschiedlichen Niveaus ermittelt.

  • Auswechseln der Mähklingen

    Vor der Leistungsmessung wurden sämtliche Mähklingen erneuert.

  • Fendt 722 Vario mit Krone Mähkombination

    Zur Leistungsmessung wurden beide Mähkombinationen an den selben Traktor Fendt 722 Vario angebaut.

  • Fendt 722 Vario mit Pöttinger Mähkombination

    Bei der Leistungsmessung wurde immer mit der maximalen Schnittbreite gemäht.

  • Leistungsmessung BLT Wieselburg

    Die Leistungsmessung haben wir beim zweiten Schnitt durchgeführt. Beim Mähen sind wir durchschnittlich 15,9 km/h schnell gefahren.

  • Einstellung der Schnitthöhe auf festem Boden

    Die Schnitthöhe aller Mähwerke wurde exakt auf 6 cm Klingenabstand vom Boden eingestellt.

  • Zwei Drehmomentnarben für Leistungsmessung

    Mit zwei Drehmomentnarben erfasste die BLT Wieselburg den Leistungsbedarf gleichzeitig an der Zapfwelle des Front- und Heckmähwerks, im Leerlauf und beim Mähen.

  • Aufzeichnung der Zapfwellenleistung

    Die Leistungswerte der Front- und Heckzapfwelle wurden mit einem Datenlogger in der Traktorkabine aufgezeichnet.

  • Bestimmen der Futtermenge

    Die Leistungsmessungen wurden bei einem 2. Schnitt auf einer Wiese mit einem Ertrag von 2.520 kg Trockenmasse pro Hektar durchgeführt.

  • Wiegen der Frischmasse

    Ein Meter Schwadlänge wurde unmittelbar nach der Maht vor Ort gewogen.

  • Ausmessen der Mähfläche

    Die Schwadlängen wurden mit einem Messrad bestimmt.

  • Kostenloses Probeheft mit Vergleichstest Triple-Mähkombinationen TEIL 1

    Den Teil 1 dieses Vergleichstests mit allen Messergebnissen der BLT Wieselburg finden Sie in der LANDWIRT Ausgabe 07/2015 (Erscheinungstermin 1. April 2015):
    Kostenloses Probeheft mit Vergleichstest Triple-Mähkombinationen Teil 1

Ein Service von www.landwirt.com